Kirchenwahlen am 01. Dezember 2019

Kirchenwahlen

Am 01. Advent finden in unserer Landeskirche die Wahlen zur Landessynode und zu den Kirchengemeinderäten statt. Für Willmandingen und Erpfingen sind jeweils fünf Menschen erforderlich, die bereit sind, für sechs Jahre Verantwortung in unserer Kirchengemeinde zu übernehmen. Neu ist, dass unsere Kirchengemeinden ab 01.12.2019 zu einer Kirchengemeinde werden. Das bedeutet, dass die Anliegen beider Gemeindeteile von dem einen Kirchengemeinderat wahrgenommen werden. Darum war es uns wichtig, aus jedem Ort fünf Sitze für das neue Gremium festzulegen. Ein Neustart also, in dem viele Chancen liegen.

Infos zur Kirchenwahl
Am 01.12.2019 finden die Wahlen zur Landessynode und zum Kirchengemeinderat statt. Der Kirchengemeinderat hat beschlossen, das Wählerverzeichnis anzulegen. Wahlberechtigt sind alle evangelischen Kirchenglieder mit Hauptwohnsitz in Erpfingen und Stetten, die das 14. Lebensjahr vollendet haben. Gemeindeglieder mit mehreren Wohnsitzen können wählen, welcher Kirchengemeinde sie angehören wollen. Es kann nur in einer Gemeinde gewählt werden.

Gewählt werden kann nur wer wahlberechtigt ist und das 18. Lebensjahr am Tag der Wahl vollendet hat. 


In unserer Gemeinde sind 10 Kirchengemeinderäte zu wählen und zwar aus Willmandingen/Salmendingen/Melchingen fünf Kirchengemeinderäte, aus Erpfingen/Stetten fünf Kirchengemeinderäte.

 

Bei der Wahl zur Landessynode gehört unsere Gemeinde zum Wahlkreis Reutlingen. Für diesen Wahlkreis der Vorsitzende des Vertrauensausschusses für die Wahl, Herrn Helmut Schwarz, Gerhart-Hauptmann-Str. 49 in Pfullingen zuständig. In unserem Wahlkreis sind zwei Laien und ein Theologe zu wählen.